Resonanz zum Buch

Mittwoch 17. Oktober 2012 von LJ

Irre verständlich

Irre verständlich

Psychologie heute: „Ein wertvolles, handlungsorientiertes Fachbuch und ein Nachschlagewerk, empfehlenswert für Sozialpädagogen, Heilerzieher, Ergotherapeuten, Pflegekräfte und auch geeignet für ehrenamtlich Tätige.“


Michael Eink in Sozialpsychiatrische Informationen: „Matthias Hammer und Irmgard Plößl ist ein Kunststück gelungen. Sie haben ein Buch herausgebracht, das so verständlich ist wie die Titel aus der Basiswissen-Reihe, dabei aber thematisch so breit entworfen und inhaltlich fundiert wie ein Fachbuch mit dem Charme eines Bestseller.“


Verena Liebers im Eppendorfer: „Den Autoren ist es gelungen, ein Nachschlagewerk zu schaffen, das viele Fragen beantwortet (…). Wegen der anschaulichen Erklärungen zu einzelnen Störungsbildern sowie der respektvollen und wissenschaftlich fundierten Darstellung ist das Buch auch für Angehörige oder Betroffene eine empfehlenswerte Landkarte im Dschungel schwieriger Sitautionen.“


Manfred Becker  in Psychosoziale Umschau: „Dieses Buch ist wirklich irre verständlich, gut gegliedert und sehr praxisnah. Wer einen Ratgeber für den Alltag in der Gemeindepsychiatrie sucht, der liegt hier richtig.“