Irre verständlich – Menschen mit psychischer Erkrankung wirksam unterstützen

Irre verständlichStörungsspezifisches Wissen, ein verstehender Zugang und daraus abgeleitete Unterstützungsmöglichkeiten sind für all jene erforderlich, die in ihrem beruflichen Alltag Menschen mit psychischer Erkrankung begegnen.

Matthias Hammer und Irmgard Plößl informieren im ersten Teil des Buches über die Entstehung psychischer Erkrankungen. Sie stellen dar, welche Faktoren den Verlauf einer Erkrankung beeinflussen und zeigen Bewältigungsmöglichkeiten. Konkrete Klärungsstrategien helfen den Lesern bei der Orientierung in unübersichtlichen, komplexen Alltagssituationen. Unabhängig von der Art der psychischen Erkrankung tragen diese Methoden zu einer reflektierten Beziehungsgestaltung bei.

Im zweiten Teil vermitteln sie spezifische Kenntnisse zu den verschiedenen Erkrankungen. Aus diesen Informationen und ihrem therapeutischen Wissen leiten sie Strategien ab, für einen, störungssensiblen Umgang im Alltag.

In vielen Beispielen aus der Praxis wird das subjektive Erleben von Menschen mit einer psychischen Störung in Bezug gesetzt zum Erleben psychisch gesunder Menschen. Dieses Herangehen schafft ein Verständnis für die innere Logik psychischer Erkrankungen. Es fördert das Einfühlungsvermögen und ermöglicht wirksame Unterstützung im beruflichen Alltag für ganz unterschiedliche Berufsgruppen.

Matthias Hammer, Irmgard Plößl: Irre verständlich – Menschen mit psychischer Erkrankung wirksam unterstützen. Köln, 3. Auflage, Psychiatrie Verlag 2015, ISBN 3-88414-533-3, 29,95 Euro